1990 bis 1999

Mit den Eigentumswohnungen „am Schloßberg“ in Bad Kreuznach entsteht eine weitere Wohnanlage mit 46 Einheiten, die sich aufgrund der guten Lage schnell verkaufen.

Das Unternehmen beschäftigt in diesen Jahren 170 Mitarbeiter, sodass die Büro- und Werkstatträume in Ebernburg zu klein werden. Da in Ebernburg kein passender Bauplatz vorhanden ist, kauft die Firma im Bad Kreuznacher Industriegebiet ein Gelände mit rund 13500m² von der Stadt.

Nach Planung und Bau des Bürogebäudes, der Werkstatthallen und des Bauhofs, zieht die Firma im Jahr 1993 in die neuen Räumlichkeiten ein.

Die durch den Umzug leerstehenden Bürogebäude im Rotenfelsblick werden abgerissen, in den Jahren 1994/95 entstehen dort 2 Häuser mit 9 Eigentumswohnungen und 9 Mietwohnungen, sowie einer Tiefgarage.

Nach fast 4 Jahrzehnten geht der kaufmännische Leiter Helmut Schneider in den wohlverdienten Ruhestand, seine Nachfolge übernimmt Horst Wissing.

Im April 1996 wird wieder mit einem eigenen Bauvorhaben begonnen. Im Mühlweg in Bad Kreuznach werden 21 Eigentumswohnungen mit Tiefagarage errichtet, die sich aufgrund der ruhigen Lage und der Nähe zur Innenstadt gut vermarkten lassen.

1997 kauft die Firma zwei Grundstücke im Bäderweg in Bad Münster, hier entsteht ein schicker Neubau mit 14 Eigentumswohnungen und Tiefgarage.

Die veränderten Anforderungen und Arbeitsweisen führen dazu, dass die Mitarbeiterzahl bis zum Jahr 2000 auf 115 reduziert wird. Grund dafür ist unter anderem, dass die Subunternehmerleistungen gestiegen sind. Die Zahl der technischen Büromitarbeiter steigt jedoch, da immer mehr schlüsselfertige Bauvorhaben gefragt sind. Die Firma ist jetzt in der Lage, sämtliche Leistungen von der Planung über die Koordination bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe zu erbringen.

BäderwegAm Schlossberg
1981 bis 1990
2000 bis 2010